Es geht weiter…

Nach einer kleinen Pause, um die blöden Spammer loszuwerden, geht es nun weiter.

Es geht auf Edinburgh zu, und wir wissen, dass die Zufahrt zur Forth-Brücke an diesem Wochenende teilweise gesperrt ist

An der Raststätte Old Craighall treffe ich meinen Kumpel Neil aus meinem schottischen Lieblingsforum. Er wohnt in Edinburgh und führt uns über Schleichwege zur Brücke.

Unterweg sehen wir die Brücke über den Firth of Forth aus einem ungewöhnlichen Blickwinkel…

Neil ist ein prima Fahrer, und es besteht keine Gefahr, ihn zu verlieren. Dann wären wir sicherlich aufgeschmissen gewesen.

Das Geld für die Brückenüberquerung können wir dieses Mal sparen, denn Neil besitzt einen Sonderausweis.

Über eine ungewöhnliche Brücke erreichen wir nach wenigen Stunden Balnaguard, unsere letzte Rast vor dem hohen Norden.

Es ist eine 4-Sterne-Unterkunft, denn wir wollen uns ein letztes Mal ein wenig dekadenten Luxus gönnen.

Die B&B-Unterkunft wird von einem englischen Ehepaar geleitet, mit denen wir abends noch langs sitzen und klönen.

Der Tag endet mit einem wunderschönen Sonnenuntergang.