Norden II

Es wird immer einsamer und die wenigen Autos, die uns in der letzten Stunde entgegen gekommen sind, können wir an einer Hand abzählen.

Die Berge sind beeindruckend, und immer, wenn dunkle Wolken über Berge und Täler ziehen, wird die gesamte Umgebung in Melancholie getaucht.

Verfallene Häuser zeugen von besseren Zeiten….

Wir folgen einem einsamen Weg, der sich durch die schier unendliche Landschaft schlängelt. Selbst die vertrauten Schafe sind nicht zu sehen.

Irgendwo muss der Weg zuende sein, und irgendwo gibt es bestimmt einen Kaffee oder einen Tee, irgendwo…