Durch die Einsamkeit

Nachdem wir den Dornoch Forth passiert haben, geht es nun ins Landesinnere. Autobahnen gibt es nicht mehr, die Landschaft wird interessant. Wir finden einen romantischen Platz für eine Rast.

Ein letztes Mail geht es über breite Straßen – wir nähern uns Lairg.

Es geht auf einem einsamen Single-Track-Road weiter – mitten durch Schottland.

Zum ersten Mal haben wir kurzfristig auf dieser Strecke schlechtes Wetter, soweit man in Schottland überhaupt von schlechtem Wetter sprechen kann, denn die Landschaft wirkt bei tiefliegenden Wolken erst richtig gut.

Wir verlassen die kleinen Ort Altnaharra, genauer gesagt, sobald man die ersten Häuser passiert hat, hat man den Ort schon wieder verlassen…

Es ist nicht mehr weit bis Kyle of Tongue, und plötzlich kommt auch wieder die Sonne durch.